• Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen
  • Ayurveda Kochen

Ayurveda Kochen


„Deine Nahrung sei Deine Arznei!“ (Paracelsus)

WASSER!

Die reinigende Eigenschaft des Wassers  ist sehr wichtig an heißen Sommertagen!

Manche Menschen haben eine trockene Haut und großen Durst, obwohl sie sehr viel Wasser trinken. Die Ursache kann ein zu niedriges Verdauungsfeuer (Agni)sein.  Stoffwechselrückstände(Ama)  können den Weg des Wassers zu den Zellen blockieren. Um den wichtigsten Quell des Lebens zu unterstützen ist es  empfehlenswert, Wasser eine Zeit lang zu kochen und ggf. durch die Zugabe von Gewürzen oder Kräutern zu verstärken.

Durch das Kochen wird das Wasser mit Energie angereichert und bekommt eine durchdringende Qualität, die im Ayurveda sukshma (=durchdringend) genannt wird, Dies ermöglicht die Reinigung der feinen Körperkanäle, bis hin zu jeder Zelle.

Kochen Sie das Wasser fünf bis zehn Minuten! Es regt Ihr Agni an, und so kann die Nahrung bei der Mahlzeit besser verarbeitet und aufgenommen werden.
Wenn Sie es zwischen den Mahlzeiten trinken kann es überdies die Ausscheidung wasserlöslicher Toxine aus den Körpergeweben (Dhatus) wirkungsvoll unterstützen.
 
Meine Empfehlung!
Bereiten Sie  ca.2L Wasser am Morgen zu, bewahren Sie es in einer Thermoskanne und trinken Sie es über den Tag verteilt.. Durch die Zugabe spezieller Gewürze
(z.B. Fenchelsamen, Ingwer, frische Minze oder Basilikum)  haben Sie den zusätzlichen Erfolg, Ihre eigenen Energieprinzipien zu balancieren.
Geruch und Geschmack wirken zusätzlich auf Ihre Sinne!


Regelmäßig warmes Wasser trinken, ist eine klassische ayurvedische Empfehlung!